Ein Neuenhofer Prinz aus Plettenberg

NEUENHOF:  Da soll nochmal jemand sagen, Plettenberg sei völlig karnevalsfremd. Denn auch hier gibt es den einen oder anderen Jecken. So wie Martin Ziegert, der zwar schon einige Jahre in Neuenhof lebt, aber gebürtig aus Plettenberg kommt. Er ist der neue Karnevalsprinz der Karnevalsgesellschaft (KG) Neuenhof.


GALANEUEN002

Auf dem Galaabend der Karnevalisten am Samstag konnte der 55-jährige Ziegert sein Glück kaum fassen. „Als ich vor zwölf Jahren aus der >Karnevals-Hochburg< Plettenberg nach Neuenhof zog, habe ich mir nicht träumen lassen, dass ich jetzt hier als Karnevalsprinz stehen würde“, erklärte Ziegert voller Freude nach seiner Proklamation. Dass er schon gut in die Karnevalsgemeinde eingebunden ist, zeigt die Tatsache, dass er Mitglied des Neuenhofer Männerballetts ist. Martin Vollmert, Dezernent der Stadt Attendorn, überreichte Ziegert die Zeichen seines neuen Amtes. Gemeinsam mit den Pagen Arno Ziegert und dem letztjährigen Prinzen Thomas Geisweidt wird er das närrische Volk in der kommenden Session regieren.

Der Sessionshöhepunkt der KG Neuenhof, eingeläutet um 19.11 Uhr, bot unter der Leitung des KG-Präsidenten Hans Jürgen Springob und dem Elferrat ein farbenreiches Showprogramm. Minutiös genau traten sowohl die Tanzformationen aus den eigenen Reihen, als auch die der benachbarten Karnevalsvereine auf. Dazu gehörten unter anderem die Prinzengarde Grün-Weiß, die Roten Funken, das Männerballett, die >Tanzformers< und das Solomariechen Karoline Hornbruch aus Neuenhof. Auch die Roten Funken aus Lichtringhausen, die Showtanzgruppe des DÜKC, die Prinzengarde Saalhausen, die Showtanztruppe >Survivor< sowie die Prinzengarde und >The Hurricans< der Kolpingfamilie Olpe sorgten für gute Unterhaltung.

GALANEUEN003

Farbenprächtige Tanzkostüme, liebevoll detailliertes Make-up, strahlendes Lächeln: Die Garden und Funken wussten sich bestens zu präsentieren. Scheinbar mühelos absolvierten sie anstrengende und akrobatische Karnevalstänze und verbreiteten beste Laune. Die seit Monaten einstudierten Tänze, wie Garde-, Show-, Gardepaar- und Mariechentanz oder Männerballett, wurden frenetisch vom feierwilligen und fantasievoll verkleideten Publikum bejubelt. Insbesondere der Mut der Mariechen, die sich von den Gardisten durch die Luft wirbeln und schleudern ließen, wurde bewundert.

GALANEUEN001

Stimmungsmusiker Michael >Magic< Maschke aus Saalhausen sorgte für die musikalische Untermalung des Abends. Zu den musikalischen Gästen zählten zudem Stimmungssänger >PAT<, Senkrechtstarter der Partyschlagersänger, und die Biggejungs aus Olpe. Die Besucher feierten bis in die frühen Morgenstunden, denn auch sie wissen: am Aschermittwoch ist alles vorbei.

Quelle: Süderländer Tageblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.